KOMBI-ANGEBOT Modernes Bond-Management in der Praxis/ Fixed Income Credit Management

05.12.2017 - 07.12.2017
Grandhotel Hessischer Hof in Frankfurt am Main
Anzahl der
TeilnehmerInnen
2.790,00 €
netto (zzgl. 19 %MwSt.)

Übersicht

KOMBI-ANGEBOT

Buchen Sie die beiden UHLENBRUCH Seminare "Modernes Bond-Management in der Praxis" und "Fixed Income Credit Management" vom 05. bis zum 07. Dezember 2017 zu einem reduzierten Gesamtpreis von EUR 2.790,- (zzgl. 19% MwSt.).

Zielgruppe

Diese beiden UHLENBRUCH Seminare richten sich besonders an institutionelle Anleger wie auch an MitarbeiterInnen von Kapitalanlagegesellschaften, Banken und Versicherungen, die im Fonds-, Risikomanagement, Investment-Controlling und Treasury sowie in der Kundenbetreuung tätig sind.

Inhalte

Modernes Bond-Management in der Praxis

05. Dezember 2017

Fachliche Leitung: Dennis Bach

Fixed Income, Analyse und Grundlagen der Finanzmathematik

  • Rendite-, Preis- und Risikodefinitionen als Fundament im Portfoliomanagement
  • Rendite- und Barwertberechnungsmethoden und ihre Fallstricke (Yield to Maturity, Yield to Worst etc.)
  • Tageskonventionen und Interpolationsmethoden als wesentliche Werttreiber
  • Besonderheiten, Einsatzfelder und Fallstricke in der Praxis

ExcelTM-PC-Fallstudie: Anleihenbasics

Produktbasierte Anwendung der Finanzmathemathik

  • Die Bewertung von Kupon-Anleihen
  • Die Bewertung von zinsvariablen Anleihen (Floating Rate Notes)
  • Einsatz und Interpretation der wesentlichen Rendite-, Ertrags- und Spreadkennzahlen im Bondmanagement
  • Die Produkte im aktuellen Marktumfeld – eine Bewertung

Die Kennzahlen im Fixed Income-Management

  • Das Konzept der Duration in Theorie und Praxis
  • Preissensitivitäten bei Bonds – von linearen und nichtlinearen Effekten
  • Dollar-Duration und PV01 – Konvexität vs. Duration
  • Anleihen und Zinsderivate – Unterschiede und Einsatzmöglichkeiten

ExcelTM-PC-Fallstudie: Sensitivitäten

Implizite Komponenten bei Fixed Income-Produkten

  • Kredit-, Liquiditäts- und Regulationskomponenten bei Anleihen
  • Renditestrukturkurven bei Anleihen und Derivaten
  • Zero- und Zinsterminsätze – als Schlüsselfaktor im Anleihemarkt
  • Zins- und Renditekurven, Forward- und Zerosätze

ExcelTM-PC-Fallstudie: Zinskurven und Schlüsselsätze

Instrumente im Fixed Income- und Bondmanagement

  • Geld- und Kapitalmarktprodukte im Fixed Income – Zusammenhänge verstehen
  • Die Differenzierung der einzelnen Produktkategorien
  • Die Verzahnung und Wirkungsketten von Produkt, Zinskurve und Hedge
  • Replikation und Hedge – viele Wege führen nach Rom


06. Dezember 2017

Fachliche Leitung: Dennis Bach  

Absicherungsinstrumente und Hedging

  • Differenzierung und Funktionsweise verschiedener börsengehandelter Terminkontrakte
  • Praxisrelevante Terminkontrakte im Rahmen des Bond- und Portfoliomanagement
  • Vom traditionellen zum State-of-the-Art-Portfoliomanagement
  • Chancenorientiertes Portfoliomanagement unter Einsatz derivativer Instrumente

Zins- und Bondmanagement in der Praxis

  • Chance- und Risikofaktoren im Bond- und Fixed Income-Portfolio
  • Ihr Ausgangsportfolio – die Suche nach dem passenden Hedge?
  • Auswahlverfahren und Meinungsbildung für Hedging und Hedge-Instrumente
  • Fallstricke bei der Absicherung von Bondpositionen

Portfoliostrategien in der Praxis

  • Die Assetklassen aus Hedging- und Portfoliosicht
  • Vom Hedging direktionaler Risiken zur Absicherung von Zinskurvenpositionen
  • Relative-Value vs. Direktionalität – Is there Free Lunch?
  • Interessante Konstellationen im aktuellen Marktumfeld

Fallstricke in der Praxis

  • Die Spread-Dimensionen in der Praxis – Know your friends!
  • Chance- und Risikofaktoren im Portfoliomanagement
  • Assetswap und Assetswap – Gleich, aber nicht dasselbe?
  • Fallstricke bei der Absicherung einzelner Bondpositionen/ -portfolien

ExcelTM-PC-Fallstudie: Bond-Praxis 1

Portfoliocheck – eine kleine Hedging Challenge

  • Risikobewirtschaftung des Anleiheportfolios – praktische Beispiele
  • Die Festlegung des Absicherungszieles in der Praxis
  • Die Auswahl des Hedging-Instruments in der Praxis
  • "Hättest nicht geheged?" – Risiken im praktischen Portfoliomanagement

ExcelTM-PC-Fallstudie: Bond-Praxis 2


Fixed Income Credit Management

07. Dezember 2017

Fachliche Leitung: Andrea Dacquin

Attraktivität und Risiko der Ratingklasse

  • Warum sind Credits eine interessante Assetklasse?
  • Nutzen und Grenzen der Information von Rating-Agenturen
  • Entwicklung der Ausfallwahrscheinlichkeiten seit 1991
  • Arbeiten mit Transitionsmatrizen und wahrscheinliche Veränderungen von Ratings
  • Welche Laufzeiten/Ratings haben das höchste Ertragspotenzial/Risiko?
  • Was können Anleger bezüglich Ratings aus der Finanzmarktkrise lernen?

Excel™-PC-Fallstudie:
Berechnung aktueller Risiko-Ertrags-Profile für Credits

Erfolgspotenzial des aktiven Credit Managements

  • Sind Unternehmensanleihen riskanter als Staatsanleihen?
  • Gibt es einen "optimalen" Einstiegszeitpunkt?
  • Unterschiede in der Ertragsverteilung von Aktien und Credits
  • Welches realistische Wissen haben aktive Credit Manager?
  • Monte-Carlo-Simulation aktiver Credit-Fonds
  • Chancen und Risiken des aktiven Managements
  • Fundamental Law of Active Management
  • Analyse des Alpha-Potenzials im Zeitverlauf
  • Marktliquidität und Alpha Umsetzung
  • Portfolio Optimierung mit und ohne Marktliquiditätseinschätzung

Excel™-PC-Fallstudie:
Monte-Carlo-Simulationen zum aktiven Credit Management

Quantitative Methoden der Credit-Analyse

  • Das Merton-Modell als theoretisches Fundament
  • Gibt es einen "optimalen" Einstiegszeitpunkt?
  • Wirkungszusammenhänge zwischen Aktien und Unternehmensanleihen
  • Aktienkennzahlen in der Anleihenbewertung
  • Empirische Ergebnisse der Kapitalmarktforschung?
  • Aufbau eines quantitativen Bewertungssystems für Credits
  • Wie kommt man von der Titelselektion zum Portfolio?
  • Praktische Aspekte der quantitativen Portfoliokonstruktion
  • Wozu braucht man Credit Default Swaps (CDS)?
  • Was verbirgt sich hinter Credit Market Neutral?
  • Der Einsatz von Kreditderivaten im aktiven Portfoliomanagement

Excel™-PC-Fallstudie:
Quantitative Analyse und Bewertung zahlreicher Unternehmensanleihen

Medienpartner



Die Absolut Research GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet mit dem Ziel, institutionellen Investoren im deutschsprachigen Raum, innovatives Know-how und praxisnahes Research für die Kapitalanlagepraxis zu liefern.
Unseren sich ergänzenden Fachpublikationen – vom Wissensmagazin über Performanceanalysen verschiedener Segmente bis hin zur Analyse eines einzelnen Produktes – bieten unabhängige und neutrale Informationen, um auf die Herausforderungen des Kapitalmarktes reagieren zu können. Dazu gehört auch, sich der stärker werdenden Nachfrage institutionelle Investoren im Bereich "Nachhaltigkeit/ESG"-Investments anzunehmen. Mit dem "Absolut|impact" bieten wir seit 2016 die erste Fachpublikation zum Thema für diese Zielgruppe.

Kontakt: Telefon: +49 40 30 37 79 0, www.absolut-research.de

Referenten

Dennis Bach
Dennis Bach

Dennis Bach steht für über 20 Jahre Praxiserfahrung im Bank-, Treasury-, Finanz- und Kapitalmarktgeschäft. Er arbeitete als Leiter der Bereiche Fixed Income, Capital Markets, Handel und Treasury in verschiedenen nationalen und internationalen Banken.
Als Experte verfügt Dennis Bach über ausgezeichnetes Fachwissen und einen enormen praktischen Erfahrungsschatz in sämtlichen Bereichen des Bank-, Treasury- und Kapitalmarktmanagements. Mit seiner Fähigkeit, Theorie kompakt und vor allem sehr praxisnah zu vermitteln, einer gehörigen Portion Hands-On-Mentalität und der Leidenschaft, Dinge zum Ziel zu führen, packt er die Themen gemeinsam mit Ihnen an.

Andrea Dacquin
Andrea Dacquin

Andrea Dacquin, CFA, DVFA/CEFA, Executive Director, Head of Fixed Income, hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Fixed Income. Zuletzt war Frau Dacquin für mehr als zehn Jahre als Head of Portfolio Engineering Group bei AXA IM in Paris tätig. Ihre umfangreiche Erfahrung im quantitativen Asset Management globaler Rentenfonds konnte sie in den letzten 13 Jahren im AXA Konzern nachhaltig ausbauen. Zuvor arbeitete sie bei Commerz Asset Managers (CAM) als Senior Portfolio Manager Global Bonds, sowie fünf Jahre bei der Bankgesellschaft Berlin AG als Senior Strategist. Davor war sie u.a. als Trader bei der Hypo Bank in Prag tätig. Frau Dacquin ist Dipl. Ingenieurin mit einem Master in Engineering (Hons) in Mathematischen Methoden in Ökonomie. Sie ist seit 2005 CFA Charterholder.

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

ist das Grandhotel Hessischer Hof in Frankfurt am Main.

Grandhotel Hessischer Hof
Friedrich-Ebert-Anlage 40
60325 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 75 40 29 11
Fax +49 69 75 40 29 24

Für Ihre Zimmerreservierung steht ein begrenztes Zimmerkontingent zu einem Preis von EUR 180,- pro Einzelzimmer inkl. Frühstück zur Verfügung.

weitere Übernachtungsmöglichkeiten

Ein weiteres Zimmerkontingent ist im Fleming's Hotel Frankfurt-Messe für Sie reserviert. Die Rate beträgt hier EUR 129,25 inkl. Frühstück für das Superior-Einzelzimmer.

Fleming’s Hotel Frankfurt-Messe
Mainzer Landstrasse 87-89
60329 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 80 80 800
Fax +49 69 80 80 80 499

Bitte nehmen Sie Ihre Zimmerreservierung direkt beim gewünschten Hotel unter dem Stichwort "Uhlenbruch" vor. Die Kosten für die Übernachtung sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

Zurück zur Übersicht