Informationen anfordern

Professionelle Chart-Analyse

Übersicht

Dieses UHLENBRUCH Seminar bietet Ihnen in komprimierter Form die wichtigsten grundlegenden strategischen und operativen Vorgehensweisen der chart-technischen Analyse, die Sie als Investment Professional kennen sollten. Sämtliche Inhalte werden praxisgerecht dargeboten und anhand von Praxisbeispielen anwendungsgerecht und anschaulich vertieft. Profitieren Sie bei diesem Intensivseminar von der 20-jährigen Erfahrungen unseres Referenten. Die Seminarinhalte können Sie anschließend unmittelbar in der täglichen Praxis umsetzen und damit für Ihre Kunden erkennbaren Mehrwert bieten.

Zielgruppe

Dieses zweitägige UHLENBRUCH Seminar richtet sich an VermögensberaterInnen und VermögensmanagerInnen aus den Bereichen Retail-, Affluent und Private- Banking, Wealth Management und Family Office, an Financial Consultants und (Certified) Financial Planner, PortfoliomanagerInnen, Asset- und FondsmanagerInnen sowie Interessierte angrenzender Bereiche und natürlich auch an private InvestorInnen.

Inhalte

1. Seminartag

Fachliche Leitung: Martin Utschneider

Grundgedanken, Dow Theorie und Random Walk

  • Erkennen Sie anhand der Technischen Analyse die Antwort auf das Wann…?
  • Die Self-Fulfilling-Prophecy ist der Beweis: Der Chart lügt niemals
  • Kennen Sie schon die drei Markttrends und die Phasen des Primärtrends?
  • Wie würden Sie das Prinzip der Bestätigung beschreiben?
  • Es bewahrheitet sich immer wieder: Das Volumen geht mit dem Trend
  • Paradox? Nein! Ein Trend besteht, bis seine Umkehr definitiv signalisiert ist

Anwendungsbereiche und Checkliste nach John. J. Murphy

  • Sie können Technische Analyse auf nahezu alle Assetklassen anwenden
  • Nach dem Seminar analysieren Sie Rohstoffmärkte, Devisenmärkte, Zinsmärkte, Rentenmärkte, Aktienmärkte etc. nach dem gleichen Muster
  • Sie wenden die Top-Down-Checkliste zielführend an
  • Eine zielführende Strategie verhilft Ihnen zu Limits und Stopp-Marken
  • Kennen Sie die drei Phasen des Primärtrends?
  • Vermeiden Sie den Herdentrieb und Nutzen Sie die Akkumulations- und Distributionsphase

Trendanalyse, Barrieren und Nachhaltigkeit

  • Wann begegnet Ihnen ein Aufwärts-, Abwärts- oder Seitwärtstrend?
  • Zeichnen Sie Trendlinien und Trendkanäle punktgenau ein
  • Was ist eine Unterstützung, was bedeutet Widerstand?
  • Manchmal dauert es Tage, Wochen und sogar Monate
  • Vermeiden Sie Fehlsignale (Bullenfalle, Bärenfalle)
  • Was versteht man unter Nachhaltigkeit in der Trendanalyse?

Grundinformationen von Charts und Chartformen

  • Trendumkehr, Fortsetzung und Konsolidierung – Wo liegt der Unterschied?
  • Wie gehen Sie am besten mit einer "Schulter-Kopf-Schulter"-Formation um?
  • Keine Sorge: viele Begriffe, aber im Wesentlichen eine Aussage
  • Unterscheiden Sie Jahres-, Monats- und Wochen- sowie Intradaycharts
  • Die gestiegene Bedeutung des Stundencharts
  • Lernen Sie die Königsdisziplin der Candlesticks kennen


2. Seminartag

Fachliche Leitung: Martin Utschneider

Technische Indikatoren und deren Aussagekraft

  • Analysieren Sie mögliche Schwankungen mit Volatilitätsindikatoren
  • Dem Trend bleiben Sie voraus mit Momentum, RSI und ROC
  • Die wichtigsten Trendfolgeindikatoren und gleitenden Durchschnitte
  • Leiten Sie das Death Cross richtig ab
  • Welche Aussagekraft haben Adaptive Moving Average, OBV und Open Interest?
  • In welcher Marktphase eignet sich welcher Indikator?

Kurslücken/ Gaps & Fibonacci-Kurszielbestimmung

  • Unterscheiden Sie Ausbruchs-, Ausreiß-, Erschöpfungslücken
  • Reif für die Insel? Das viel zitierte "Island Reversal"
  • Werden Gaps wirklich immer geschlossen?
  • Auf den Punkt gebracht: Fibonacci-Verhältnisse, -Retracements und -Kanäle
  • Wie gehen Sie um mit Fibonacci-Fächern, -Zeitzielen und -Zeitprojektionen?
  • Auch hier gilt: weniger ist mehr

Pro's und Con's sowie die Marktpsychologie

  • Technische Analyse erkennt das unverfälschte Bild des Marktgeschehens
  • Pro oder Contra: das Self-Fulfilling-Prophecy-Phänomen
  • Reagieren Sie gekonnt auf die Auswirkungen der Behavioral Finance
  • Vermeiden Sie häufige Fehler wie Heuristiken oder selektive Wahrnehmung
  • Contrary Opinion – Was bedeutet das für Ihre Strategie?
  • Ein wichtiges Mosaiksteinchen: die Sentimentanalyse

Zusammenspiel Fundamentalanalyse und Technische Analyse

  • Der Beweis: Fundamentalanalyse und Technische Analyse als kongeniale Partner
  • Magisches Viereck und Top-Down-Ansatz
  • Kalkulierbares Risiko versus unkalkulierbares Risiko
  • Volkswirtschaftliche Frühindikatoren und mitlaufende Indikatoren
  • Verbrauchskonjunktur, Investitionskonjunktur, Industriekonjunktur
  • Befragungen zur Stimmungslage

Praxisanwendungen

Am zweiten Seminartag werden Sie die Theorie mittels PC-Fallstudien mit ExcelTM in die Praxis umsetzen. Assetklassen und Underlyings Ihrer Wahl werden dabei genauso berücksichtigt wie gängige Leitindizes und Währungen. Nach dem Motto: Technische Analyse ist auf nahezu Alles anwendbar.

Medienpartner



Die Absolut Research GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet mit dem Ziel, institutionellen Investoren im deutschsprachigen Raum, innovatives Know-how und praxisnahes Research für die Kapitalanlagepraxis zu liefern.
Unseren sich ergänzenden Fachpublikationen – vom Wissensmagazin über Performanceanalysen verschiedener Segmente bis hin zur Analyse eines einzelnen Produktes – bieten unabhängige und neutrale Informationen, um auf die Herausforderungen des Kapitalmarktes reagieren zu können. Dazu gehört auch, sich der stärker werdenden Nachfrage institutionelle Investoren im Bereich "Nachhaltigkeit/ESG"-Investments anzunehmen. Mit dem "Absolut|impact" bieten wir seit 2016 die erste Fachpublikation zum Thema für diese Zielgruppe.

Kontakt: Telefon: +49 40 30 37 79 0, www.absolut-research.de

Referenten

Martin Utschneider
Martin Utschneider

Martin Utschneider arbeitet als Abteilungsdirektor in der Kapitalmarktanalyse der Privatbank „Donner & Reuschel“. Davor war er für eine namhafte österreichische Private Banking Adresse tätig. Dadurch verfügt er über umfassende Erfahrung in der ganzheitlichen Betreuung internationaler Private Banking- und Wealth Management-Klientel. Nebenberuflich ist er zudem für diverse zertifizierte Weiterbildungsakademien und eine Hochschule als Fachdozent und Prüfer tätig. Praktische Erfahrung im Bereich „Technische Analysehat Herr Utschneider seit nunmehr knapp 20 Jahren. Seine Analysen finden im deutschsprachigen Raum (D, A, CH, FL, LUX) große Beachtung. Zudem gehören auch einige renommierte Medienvertreter (Print, TV, Radio) zu den Empfängern.

Zurück zur Übersicht